Mensch: Michael Grolm

Schon während seiner Lehre zum Landschaftsgärtner ärgerte sich Michael Grolm über die zahlreichen ungepflegten oder auch verunstalteten Obstbäume an den Feldwegen und auf den Obstwiesen seiner Heimat – und darüber, dass in der gärtnerischen Ausbildung der Obstbaumschnitt nur eine kleine Nebenrolle spielt oder überhaupt nicht behandelt wird.

Im Anschluss studierte er Landwirtschaft an der Uni Kassel (Fachbereich Ökologische Landwirtschaft). In Witzenhausen befasste sich Michael Grolm nicht nur intensiv mit der Imkerei, sondern leitete auch eine studentische Obstbaugruppe. „Dort traf ich in Obstbaumschnitt-Kursleiter Hans-Joachim Bannier erstmals jemanden, der Antworten auf meine vielen Fragen und Überlegungen zum Thema Baumschnitt hatte!“, so Michael Grolm. Bis heute pflegen die Beiden einen intensiven fachlichen Austausch.

Als selbständiger Berufsimker, Baumwart und Kursleiter für Obstbaumschnitt in Tübingen arbeitete Michael Grolm nach dem Studium. Durch einen Umzug nach Thüringen wurde er der „Schloss-Imker“ in Tonndorf und gründete im Jahr 2008 die Thüringer Obstbaumschnittschule. Ein besonderes Anliegen war ihm dabei die Erstellung eines Regelwerks, das es Anfängern leichter macht, sich schnell mit der Schnittpraxis vertraut zu machen. Ende der zweiten Jahreshälfte 2018 erscheint sein Praxisbuch über den Obstbaumschnitt für den hochstämmigen Obstbau.